LOOP Architects entwarfen eine neue Destillerie für den High-End-Whisky-Produzenten Stauning Whisky in Dänemark. Das Ergebnis sind sechs lange Scheunen, die das Erlebnis des Dänischen Whisky zu etwas Besonderem machen.

Morten Nymann, einer der Partner des Architekturbüros, erzählt über das Projekt: „Wir wussten sofort, dass die Fassaden der bestimmende Charakter eines jeden Gebäudes sein würden“. Die verwendeten Materialien sind Holz, Stahl und Beton, im Gegensatz zu gewöhnlichen Scheunen für Schweine und Landmaschinen entschied sich das Büro jedoch für eine Veredelung der Materialien. Daher wurde jeder Eingang aus Zwarthout konstruiert. Morten Nymann beschreibt die Oberflächenverarbeitung des Holzes „als wäre es aus Drachenschuppen gefertigt“. Whisky altert in Fässern, die auf der Innenseite geflammt sind. „Daher haben wir jeden Eingang genutzt, um zu zeigen, dass Sie einen Ort betreten, an dem Whisky hergestellt wird“, so Morten Nymann.

Der Whiskyproduzent ist mit der neuen Destillerie sehr zufrieden. Mitgründer Alex Munch, der vom ersten Tag an in das Projekt involviert war, sagt dazu: „Wir sind beeindruckt von den positiven Reaktionen, die wir aus aller Welt erhalten und ich bin vom geflammten Holz begeistert (...)“. Lesen Sie hier den vollständigen Artikel über die Destillerie.

Verwendete Materialien in diesem Projekt: