Die harte Kohleschicht des Omiyama-Holzes erhält in der Sonne einen wunderschönen, bronzeartigen Schimmer. Die tief eingebrannte Kohleschicht zeichnet sich durch eine robuste Ausstrahlung und eine unregelmäßige Struktur aus und hält auch widrigen Witterungsbedingungen stand. Dadurch eignet sich Omiyama herausragend als langlebige Fassadenverkleidung. Das Omiyama-Holz ist jedoch auch in Innenbereichen ein echter Blickfänger.

Omiyama wird aus Limba-Holz von Platowood hergestellt. Dabei handelt es sich um ein nachhaltiges Holzprodukt (FSC-zertifiziert) aus Fraké- bzw. Limba-Holz, das hydrothermisch (kurz gesagt: gekocht, getrocknet und gebacken) modifiziert wurde. Das Holz ist praktisch fehlerfrei, es enthält keinerlei Astlöcher. Charakteristisch für einige Chargen sind schwarze Linien und das Vorhandensein kleiner Löcher an verschiedenen Stellen (sogenannte „Nadellöcher“). Platowood hat die Dauerhaftigkeitsklasse 2 (EN 350).

Omiyama hat standardmäßig die Brandklasse D, S1, D0 (Europäische Norm - EN13501).

Omiyama ist ein Naturprodukt. Das bedeutet, dass es zu Abweichungen zwischen einzelnen Brettern kommen kann.

Holzarten

Platowood Fraké

Herkunft

Westafrika, FSC bewirtschaftete Wälder

Anwendung

Innen-, Außen

Behandlung

Keine

Wartung

Keine

Länge

Maximal 5 Meter

Dicke

21, 30 oder 45mm

Breite

95, 120, 145 und 195mm

Montage

Edelstahl Decking Schrauben schwarz